Sie sind hier:
  • Startseite

Aktuelles

Traditionelle Bootsfähre im Blockland fährt wieder


Senator Joachim Lohse, Bürgermeister Willy Hollatz weihen den Weg ein gemeinsam mit Fährbetreiber Jürgen Geffken und Abteilungsleiter Georg Musiol

31.07.2014 - Die Fährverbindung per Ruderboot im Bremer Blockland wird wieder in Betrieb genommen. Grund dafür, ist der erneuerte Weg, der von der Straße Niederblockland zum Fähranleger an der Wümme auf bremischer Seite führt. MEHR

Erneuerung Deichschart Auf dem Peterswerder abgeschlossen


Der erneuerte Deichschart Auf dem Peterswerder wird der historischen Bausubstanz gerecht und ist Teil des Hochwasserschutzes

28.07.2014 - Bau- und Verkehrssenator Dr. Joachim Lohse besichtigte heute (Montag, 28. Juli 2014) gemeinsam mit Ortsamtsleiter Robert Bücking und Vertretern und Vertreterinnen vom Amt für Straßen und Verkehr den Deichschart in Peterswerder. Grund dafür war der frühzeitige Abschluss der Bauarbeiten am historischen Bauwerk. MEHR

Senator Joachim Lohse weiht ersten GPS-Referenzpunkt Bremens ein


18.07.2014 - In Bremen können Bürgerinnen und Bürger ab sofort die Genauigkeit ihrer GPS-Empfänger überprüfen. Dafür wurde heute (Freitag, 18. Juli) der erste öffentliche GPS-Referenzpunkt Bremens eingeweiht. Dr. Joachim Lohse, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, und Ulrich Gellhaus, Leiter der Landesvermessungsbehörde GeoInformation Bremen, enthüllten den präzise eingemessenen Kontrollpunkt für Navigationsgeräte am Martinianleger. MEHR

Staatsrätin Gabriele Friderich besucht Einrichtungen der außerschulischen Umweltbildung


Vertreterinnen der Behörde und Verbände besuchen Orte der außerschulischen Umweltbildung in Bremen

18.07.2014 - Am heutigen Freitag (18. Juli) machte sich Staatsrätin Gabriele Friderich persönlich ein Bild von der Arbeit in Einrichtungen der außerschulischen Umweltbildung in Bremen. Sie besuchte Einrichtungen in den Stadtteilen Bremen-Mitte, Osterholz-Tenever und Huchting, die jeweils mit einer halben Arbeitsstelle und einem Betriebskostenzuschuss durch den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr gefördert werden. MEHR

Erster Spatenstich beim Pilotprojekt Marcuskaje


Führten heute Morgen gemeinsam den 1. Spatenstich aus (v.l.n.r): Joachim Linnemann (geschäftsführender Gesellschafter Justus Grosse), Senatsbaudirektorin Iris Reuther, Clemens Paul (geschäftsführender Gesellschafter Justus Grosse), Peter Stubbe (Vorstandsvorsitzender der GEWOBA), Jens Böhrnsen und Joachim Lohse

09.07.2014 - Wohnen in der Überseestadt war bisher eine eher teure Angelegenheit. Der Bremer Senat verfolgt das Ziel, das Wohnangebot dort breiter aufzustellen und das neue Stadtquartier auch für Menschen mit geringen Einkommen zu öffnen. Dies wird jetzt in die Tat umgesetzt. An der Straße Marcuskaje – gegenüber von Schuppen 3 an der Konsul-Smidt-Straße –entstehen vier neue Gebäude mit insgesamt 250 Wohnungen, von denen etwa 145 öffentlich gefördert werden. MEHR

Abfall-Zwischenlager im Fischereihafen in Bremerhaven jetzt geräumt / Strenge Auflagen für neue Schiffsladungen


Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

07.07.2014 - Im Zwischenlager der Firma HVG im Bremerhavener Fischereihafen wird in Ballen verpackter Abfall aus Irland umgeschlagen, der in Hamburg verbrannt werden soll. Einige Ballen wurden während des Transportes und durch die Entladevorgänge beschädigt. Die auf dem Firmengelände in defekten Ballen lagernden Abfälle führten zu Geruchsbelästigungen und verstärktem Insektenbefall in der Umgebung des Zwischenlagers. Zahlreiche Anlieger haben sich darüber beschwert. MEHR

Zusammen unterwegs. Radfahren auf der Straße ist meistens erlaubt!


Plakat Zusammen unterwegs

07.07.2014 - Radfahren auf der Straße ist meistens erlaubt! Darauf macht ab morgen (8. Juli 2014) das Verkehrsressort gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club Bremen (ADFC), dem Allgemeinen Deutschen Auto Club Weser-Ems (ADAC), der Verkehrswacht Bremen und der Polizei Bremen mit einer Plakataktion im Bremer Stadtgebiet aufmerksam. MEHR

Ein wichtiger Schritt für das Neue Hulsberg-Viertel


Arbeitsskizze aus dem Beteiligungsprozess

03.07.2014 - Mit der heutigen (3.7.2014) Entscheidung der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung und Energie zur Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Neue Hulsberg-Viertel ist der planungsrechtliche Grundstein gelegt für die Entwicklung des Klinikareals zu einem neuen, lebendigen Stadtquartier. Der Bereich der städtebaulichen Neuordnung umfasst den südlichen und östlichen Teil des heutigen Betriebsgrundstückes des Klinikums. MEHR

Ergebnisse des Aktionsplans zur Lärmminderung liegen vor


Lärm ist eine Umweltbelastung

03.07.2014 - Lärm in der Stadt ist zu einer der größten Umweltbelastungen geworden. Er kann erhebliche gesundheitliche Schäden verursachen und wurde lange Zeit als Risikofaktor unterschätzt. "Um hier für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger Verbesserungen erreichen zu können, müssen wir das Thema Lärmschutz in den zukünftigen Haushaltsverhandlungen prominent platzieren und für dauerhafte Mittelausstattung sorgen, zum Beispiel für freiwilligen Lärmschutz an Bahnstrecken", sagte Senator Lohse... MEHR

Ältere Meldungen des Ressorts