Sie sind hier:
  • Startseite

Aktuelles

Bauressort genehmigt mehr als 2000 Wohneinheiten in 2017

Baukrahn in Bremen

19.01.2018 - 2012 Wohneinheiten hat das Bremer Bauressort im Jahr 2017 genehmigt. Damit konnten in den vergangenen drei Jahren regelmäßig rund 2000 Wohnungen bewilligt werden. Zum Vergleich: Im Jahr 2010 waren dies noch 892. Seitdem konnte die Anzahl erfolgreich gesteigert werden – über 1283 im Jahr 2011, 1361 in 2012, 1618 in 2013, 1722 in 2014, 2048 in 2015 und 1954 im Jahr 2016. "Das politisch vereinbarte Ziel von 1300 Wohnungen pro Jahr ... MEHR

Deputation tagt öffentlich

Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

15.01.2018 - Am kommenden Donnerstag, 18. Januar 2018, tagt ab 15 Uhr die staatliche sowie die städtische Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung, Energie und Landwirtschaft im Sitzungsraum 416 im Haus der Bürgerschaft. Auf der Tagesordnung stehen eine Vielzahl von Themen, u.a.: • Strategie zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels • Klärschlammverbrennungsanlage in Bremen • Vorhabenbezogener Bebauungsplan 126 zur Errichtung von zwei Wohngebäuden für Studierende ... MEHR

Präsentation von Konzeptideen für das Sparkassenareal Am Brill

Ansicht auf die Sparkasse Am Brill

10.01.2018 - Das rund 11.000 m² große Areal der Sparkasse Bremen rund um das FinanzCentrum Am Brill 1-3 soll zukünftig städtebaulich neu geordnet werden. In einem kooperativen Werkstattverfahren haben Architektenteams Ideen für einen neuen Stadtbaustein an einem zentralen Standort im Bremer Stadtgrundriss entwickelt. Es soll ein besonderer und belebter Ort entstehen, der sich in das Stadtbild Bremens einfügt und ... MEHR

Umweltressort benennt Wolfsberaterinnen

Ein Wolf

03.01.2018 - Das Bremer Umweltressort hat zwei Wolfsberaterinnen für das Land Bremen eingesetzt. Dr. Sonja Herrmann und Annette Siegert sind mit dieser ehrenamtlichen Bestellung berechtigt und verpflichtet, das Umweltressort als Oberste und Untere Naturschutzbehörde sowie den Bremerhavener Magistrat als Untere Naturschutzbehörde bei Wolfssichtungen oder Wolfsrissen zu unterstützen. MEHR

Mehr Bundesmittel für den Küstenschutz

Mehr Bundesmittel für den Küstenschutz

03.01.2018 - Bremen hat im Jahr 2017 beim Bund erfolgreich mehr Bundesmittel für den Küstenschutz eingeworben. Insgesamt vier Millionen Euro hat der Bund dem Land Bremen in 2017 zusätzlich zur Verfügung gestellt, so dass damit im Jahr 2017 insgesamt 16,5 Millionen Euro für Deichverstärkungsmaßnahmen investiert werden konnten. Grundlage aller Deichbaumaßnahmen stellt der im Jahr 2007 von den Ländern Niedersachsen und Bremen beschlossene Generalplan Küstenschutz dar. MEHR

Mobilität der Bremerinnen und Bremer im Fokus

Mobilität der Bremerinnen und Bremer im Fokus

27.12.2017 - Die alltägliche Mobilität der Bevölkerung in Bremen steht im Mittelpunkt einer Haushaltsbefragung, die von der Technischen Universität Dresden (TU) im Auftrag des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr zu Beginn des Jahres 2018 gestartet wird. Die Untersuchung ist Teil des Forschungsprojektes „Mobilität in Städten – SrV 2018“ (SrV = System repräsentativer Verkehrsbefragungen), das in mehr als 120 deutschen Städten ... MEHR

Senat stimmt dem Kauf von zehn weiteren Straßenbahnen durch die BSAG zu

Straßenbahnhaltestlle

22.12.2017 - Bereits im November 2015 hat der Senat der Beschaffung von 67 Straßenbahnen als Ersatz für die erste Generation von Niederflurfahrzeugen zugestimmt. Gleichzeitig wurde erwogen, bis zu zehn Straßenbahnen der älteren Generation einer Generalüberholung zu unterziehen. Eine Entscheidung für die Durchführung der Generalüberholung sollte dabei von der Wirtschaftlichkeit, d.h. von den zu erwartenden Kosten abhängig gemacht werden. Die Prüfung der Kosten einer Generalüberholung ist nun beendet. MEHR

Bremen erhält 200.000 Euro für Green City Masterplan

Bremen erhält 200.000 Euro für Green City Masterplan

21.12.2017 - Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr hat am 20.12.2017 den Bewilligungsbescheid des Bundesverkehrsministers erhalten, mit einem "Green City Masterplan" weitere Maßnahmen gegen die verkehrsbedingten Luftbelastungen zusammenzustellen und einzuleiten. Damit wird die Konzeptentwicklung nachhaltiger Mobilität gefördert. Die Masterpläne sind zudem seitens des Bundes für diverse Programme Voraussetzung, um ... MEHR

Nehlsen erhält Zuschlag für Straßenreinigung und Winterdienst ab Juli 2018

Die Bremer Stadtreinigung

21.12.2017 - Der Senat hat heute (21. Dezember 2017) den Senator für Umwelt, Bau und Verkehr gebeten, alle Maßnahmen einzuleiten, um der Firma Nehlsen GmbH & Co. KG den Zuschlag für die Leistungen Straßenreinigung und Winterdienst in der Stadtgemeinde Bremen in Verbindung mit einer Beteiligung von 50,1 Prozent an der Straßenreinigung Bremen Holding GmbH & Co. KG zu erteilen. Die restlichen 49,9 Prozent werden von der bremischen Anstalt öffentlichen Rechts "Die Bremer Stadtreinigung" MEHR

Ältere Meldungen des Ressorts