Sie sind hier:
  • Bau
  • Geodaten-Management

Geodaten-Management

Das Geodaten-Management im Ressort Umwelt, Bau und Verkehr hat den Auftrag, eine Geodaten-Infrastruktur für das Land Bremen aufzubauen und alle Entwicklungen rund um Geoinformationen zu koordinieren.

Geodaten sind alle „verorteten“ Daten, die sich auf die Landesfläche beziehen. Dazu zählen nicht nur die Inhalte digitaler oder gedruckter Karten, sondern z.B. auch Angaben, die sich über den Straßennamen und die Hausnummer räumlich zuordnen und somit auch auf einer Karte darstellen lassen.

Beispiele für Geoinformationen sind: Anzahl der Bewohner eines Grundstücks, Lage des nächsten Krankenhauses oder der nächsten Apotheke, Schadstoffimmissionen in Stadtteilen.

Über eine Geodateninfrastruktur werden Geodaten und Geodaten-Dienste vernetzt und über das Internet verfügbar gemacht.

Das Geodaten-Management soll Bürgern, Wirtschaftsunternehmen und interessierten Stellen in der öffentlichen Verwaltung

eine Übersicht über Geodatenbestände in der bremischen Verwaltung verschaffen:

  • Wer hat Geodaten?
  • Welche Inhalte sind vorhanden?
  • Welche Qualität haben die Geodaten?
  • Wie können sie bezogen werden?

die Geodatenströme innerhalb der Verwaltung und zwischen „buten und binnen“ koordinieren:

  • Wer darf welche Geodaten nutzen?
  • Wofür und unter welchen Bedingungen?
  • Welche Geodaten sind kostenlos?
  • Wie läuft die Nutzung von Geodaten über das Internet?
  • Wie erhalten Betreiber von Fachinformationssystemen Geodaten?
  • Wie können Geodaten aus anderen Ländern bezogen werden?

Das Land Bremen hat beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr ein Zentrales Geodatenmanagement (GeoDM) eingerichtet.
Ihm obliegen insbesondere im Zusammenhang mit allen Fragen der Geoinformation die:

  • länderübergreifende Koordinierung und Schnittstelle zur Wirtschaft
  • Koordinierung innerhalb der Freien Hansestadt Bremen (FHB) unter Einbindung aller relevanten Ressorts.

Kernziele der Koordinierungsaktivitäten durch das Geodatenmanagement sollen neben der Mobilisierung von Synergien innerhalb der bremischen Verwaltung das Fördern von Innovationsimpulsen für ortsansässige Wirtschaftsunternehmen und wissenschaftliche Institutionen sein.

Für die aktuellen fortgeschrittenen Entwicklungen von e-Government-Anwendungen ist eine funktionierende und zukunftsorientierte Geodateninfrastruktur eine wichtige Voraussetzung.

Das Geodaten-Management für die Freie Hansestadt Bremen
ist beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
im Bereich "Digitale Fachverfahren; Geoinformationswesen" angebunden.

Ihre AnsprechpartnerInnen im Geodaten-Management sind:

Anngret Brandt

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
28195 Bremen

Wolfgang Schulz-Gerdes

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
28195 Bremen

Koordinierungsstelle der GDI - FHB

bei
GeoInformation Bremen

Landesamt für Kataster - Vermessung - Immobilienbewertung - Informationssysteme
Lloydstraße 4
28217 Bremen