Sie sind hier:
  • Verkehr
  • Aktuelle Stellenangebote in der Abteilung Verkehr

Aktuelle Stellenangebote in der Abteilung Verkehr

Bremen bewegen: Heute den Verkehr von morgen gestalten, jpg, 101.4 KB

Planen Sie gemeinsam mit uns in Bremen die Zukunft der Mobilität
mit nachhaltigen Strategien und innovativen Verkehrsprojekten.

Wir suchen kreative und interdisziplinär denkende Planer/innen und Ingenieure/innen in der Abteilung Verkehr beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr für die folgenden Aufgaben: Verkehrsentwicklungsplanung, Verkehrsprojekte, ÖPNV-Planung und Koordination, ÖPNV- und Eisenbahninfrastrukturausbau, Mobilitätsmanagement, Rad- und Fußverkehrsplanung, Nahmobilitätskonzepte, Strategie und Verkehrspolitik, Baustellenkoordination.

Projekte und Konzepte der Freien Hansestadt Bremen wurden u.a. ausgezeichnet mit dem SUMP-Award der EU für Nachhaltige Mobilitätskonzepte, dem Deutschen Verkehrsplanungspreis und dem Deutschen Fahrradpreis.

Wir bieten Ihnen:

  • einen eigenverantwortlichen hohen Gestaltungspielraum,
  • eine unbefristete und zukunftssichere Beschäftigung im öffentlichen Dienst,
  • umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten und regelmäßige Teilnahme an Fachtagungen und Mitarbeit in Fachgremien,
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
  • gezielte Programme zur Gesundheitsförderung und Firmenfitness,
  • ein vergünstigtes Jobticket für öffentliche Verkehrsmittel,
  • einen mit Bus, Bahn und Fahrrad gut erreichbaren Arbeitsplatz im Stadtzentrum, fußläufig zwischen Hauptbahnhof und Altstadt.

Haben Sie Interesse, für Bremen heute den Verkehr von morgen mitzugestalten?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich an den Abteilungsleiter Verkehr, Herrn Gunnar Polzin.
Mail: gunnar.polzin(at)bau.bremen.de
Tel.: (0421) 361-2162/-4800
Mobil: 0174 317 32 88

Über den Newsletter können Sie sich regelmäßig über unsere Stellenangebote informieren.

Hier finden Sie interessante Informationen für den Start in ein neues Leben in Bremen.

---------------------------------------------------------------------------------

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote:

In der Abteilung 5 „Verkehr“ im Referat 52 „Schienenverkehr“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Bau-, Elektro-oder Verkehrsingenieurin/ Bau-, Elektro-oder Verkehrsingenieurs für Eisenbahninfrastrukturausbau Entgeltgruppe 13 TV-L / Besoldungsgruppe A 13 Kennziffer 2018/52-6

zu besetzen.

Im Referat Schienenverkehr wird der Schienenpersonennahverkehr (SPNV) für das Land Bremen geplant, bestellt und finanziert inkl. des Vertragscontrollings. Die Angelegenheiten des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachen (VBN) und des Zweckverbands Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) werden hier koordiniert. Weiterhin ist das Referat zuständig für die Technische Aufsicht über die Straßenbahn und die nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Bremen sowie für alle Angelegenheiten der DB AG in Bremen und somit auch für den Infrastrukturausbau im Bereich Eisenbahn.

Sowohl im Bundesverkehrswegeplan 2030 (BVWP) als auch im SPNV-Konzept 2025 des Landes ist für das Land Bremen ein Ausbau der Schieneninfrastruktur, sowohl für den Schienengüterverkehr als auch für die Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen, vorgesehen. Hierzu gehören der Ausbau auf Basis des BVWP, Teil Schiene, der Abschluss des laufenden Stationssanierungsprogramms, Planung und Bau neuer Stationen sowie Planung und Umsetzung des Ausbaus der Schieneninfrastruktur im Bremer Hauptbahnhof als Voraussetzung für einen verdichteten S-Bahn-Takt. Ein Teil dieser Maßnahmen wird vom Land Bremen mit Finanzhilfen gefördert.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie eine motivierte Person sind, die mit Fachwissen, Spaß an systematischem Denken, konzeptionellem Arbeiten und mit schneller Auffassungsgabe team- und dienstleistungsorientiert die Projektförderung umsetzt und bei deren Weiterentwicklung eigene Ideen einbringt und Interesse an den folgenden Aufgaben hat:

  • Ermittlung des weiteren Ausbaubedarfs der Schieneninfrastruktur in Zusammenarbeit mit den Eisenbahninfrastrukturunternehmen und Entwickeln von Umsetzungsstrategien
  • fachliche Begleitung und Abstimmung der durch das Land initiierten Infrastrukturmaßnahmen in der Vorbereitungs-, Planungs- und Bauphase mit Eisenbahnverkehrsunternehmen, Eisenbahninfrastrukturunternehmen und ggf. weiteren zu beteiligenden Behörden beim Land und den Stadtgemeinden
  • als Fördergeber fachtechnische Prüfung von Zuwendungsanträgen, stichprobenartige Überwachung des Baugeschehens, Steuerung der Kostenentwicklung und Prüfung von Verwendungsnachweisen
  • Begleitung der Umsetzung der Maßnahmen des Bundesverkehrswegeplans 2030, Teil Schiene, in enger Abstimmung mit der DB AG und dem BMVI

Sie bringen mit:

  • ein abgeschlossenes Universitätsstudium (Dipl.-Ing. TU/TH) bzw. Masterstudienabschluss der Fachrichtung Bau-, Elektro-oder Verkehrsingenieurwesen, mit Vertiefung im Eisenbahnwesen, Eisenbahnbau oder einer gleichartigen Fachrichtung bzw. entsprechenden FH-Abschluss (Dipl.-Ing. FH) verbunden mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • wünschenswert ist die mehrjährige Erfahrung in Planung oder Bau von Bahnstationen sowie von Maßnahmen im Oberbau und am Bahnkörper in der öffentlichen Verwaltung, einem Eisenbahninfrastrukturunternehmen oder in einem Ingenieurbüro
  • fachübergreifendes Verständnis und Kenntnisse über Zusammenhänge der Einzelplanungen bei Infrastrukturvorhaben
  • Kompetenz und Erfahrung in der Zusammenarbeit in interdisziplinären Projektgruppen, Planungsprozessen sowie im Projektmanagement und -Controlling
  • fundierte Kenntnisse der geltenden Eisenbahnvorschriften, Kenntnisse zum Planrecht nach AEG, Eisenbahnkreuzungsrecht, HOAI und VOB

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

  • sicheres Auftreten, Vortrags-und Verhandlungsgeschick im Umgang mit Behörden, Verbänden, Firmen, Planungsbüros sowie politischen und öffentlichen Gremien
  • strukturiertes, effizientes, selbstständiges, teamorientiertes und kooperatives Arbeiten
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung von Dienstgeschäften auch außerhalb der üblichen
    Dienstzeit
  • Kommunikations-und Konfliktfähigkeit

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen der Abteilungsleiter Herr Polzin (Tel.: 0421/361-2162/¬4800), der Referatsleiter Herrn Lankowsky (Tel.: 0421/361-6465) sowie Frau Eilers vom Bewerbermanagement (Tel.: 0421/361-12029) gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie den vollständigen Text dieser Stellenausschreibung im Stellenportal der Freien Hansestadt Bremen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann richten Sie bitte Ihre aussagefähige Bewerbung (gerne auch per E-Mail und zusammengefasst als ein einzelnes pdf-Dokument) mit einem aktuellen Zeugnis bzw. einer aktuellen Beurteilung (nicht älter als ein Jahr) unter Angabe der Kennziffer 2018/52-6 bis zum 31.10.2018 an:
Performa Nord -Bewerbermanagement, Schillerstr. 1, 28195 Bremen /
E-Mail: bewerbermanagement@performanord.bremen.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hier finden Sie Stellenangebote des Amtes für Straßen und Verkehr (ASV) der Freien Hansestadt Bremen.

- - - - - - - - -

Allgemeine Informationen finden Sie im Stellenportal der Freien Hansestadt Bremen.

---------------------------------------------------------------------------------

Für alle Interessierten hier ein erster Hinweis, wie Bremen Verkehr gestaltet

Bremen hat von der Europäischen Kommission den SUMP-Award 2014 für den Verkehrsentwicklungsplan verliehen bekommen. In diesem Jahr konzentrierte sich der Preis auf Städte, die exzellentes Monitoring und Evaluation bei der Planung und Umsetzung ihrer Verkehrsentwicklungspläne gezeigt haben. Ein gutes Monitoring ist ein entscheidender Faktor für den langfristigen Erfolg der Planungsprozesse. Die EU lobt am Bremer Verkehrsentwicklungsplan besonders das mehrstufige Analyseverfahren, die starke Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern, Beiräten und Interessensvertreterinnen und -vertretern in den Planungsprozess sowie den regelmäßigen Austausch mit anderen Städten und Gemeinden.
Die Präsentation Bremens als einer von drei Finalisten finden Sie hier.