Sie sind hier:

Fahrrad-Premiumroute Am Wall

Beteiligungsverfahren zur Umgestaltung des Wall-Rings zur Fahrrad-Premiumroute gestartet

Das Bremer Verkehrsressort hat am 19.6.2020 das Beteiligungsverfahren zur Umgestaltung des Wall-Rings zur Fahrrad-Premiumroute gestartet. Dadurch soll aus dem bisher zweispurigen Wall eine Einbahnstraße werden. Die jetzige Fahrspur zu den Wallanlagen hin würde künftig komplett als zusätzliche Spur für den Radverkehr genutzt, um so den Standard für Fahrrad-Premiumrouten zu schaffen. Die Fahrspur soll zudem von der Spur für den Individualverkehr baulich abgegrenzt und rot gekennzeichnet werden. Damit erhält Bremen seine erste Protected Bike Lane.

Dazu Mobilitätssenatorin Maike Schaefer: "Mit dem Wall-Ring verbessern wir die Erreichbarkeit des örtlichen Handels und der Innenstadt für den klimaneutralen Fahrrad-und Fußverkehr. Wir schaffen eine schnelle und komfortable Radverbindung, sichern den Fußweg, erleichtern die Querung des Walls, erhalten dabei die Bäume und erhöhen so zusammen die Aufenthaltsqualität vor Ort. Der Umbau des Walls hat zudem in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten mit einer gesamten Investitionssumme von rund fünf Millionen Euro konjunkturelle Wirkung."

Die vollständige Pressemitteilung der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau vom 24. Juli 2020 finden Sie hier.