Sie sind hier:

Förderung von gemeinnützigen Projekten zum Umwelt- und Naturschutz und zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung in Bremen

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr fördert in Bremen Projekte zum Umwelt- und Naturschutz und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Finanzierung stammt aus in den Haushalt eingestellten Wettmitteln sowie aus Erträgen der Lotterie „BINGO! Die Umweltlotterie“ in Bremen. Noch bis zum 15.10.2018 können sich gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Bremen mit ihrer Projektidee bewerben. Im Jahr 2018 sind bereits 14 Projekte mit über 300.000 Euro Fördermitteln unterstützt worden.

Im Förderbereich Umwelt- und Naturschutz können Projekte und Maßnahmen unterstützt werden, die einen konkreten Beitrag zum Schutz von Umwelt und Natur leisten. Dazu gehören zum Beispiel Projekte zum Erhalt der Artenvielfalt, zur Stärkung der ökologischen Landwirtschaft, zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität oder eines umweltschonenden Konsumverhaltens.

Der Förderbereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zielt auf Vorhaben mit einem aktiven inhaltlichen Bezug zur Stadtgemeinde Bremen. Zur Förderung geeignet sind zum Beispiel Maßnahmen oder Kampagnen, bei denen die Auswirkungen der Wirtschafts- und Lebensweise der Industrienationen auf die weltweiten Umwelt- und Lebensbedingungen thematisiert werden.

Antragsberechtigt sind gemeinnützige Akteure des Umwelt- und Naturschutzes, der Umweltbildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Antragsunterlagen können auf der Internetseite www.bauumwelt.bremen.de unter Umwelt > Umweltengagement > Umweltprojektförderung heruntergeladen werden.
Nach Prüfung des Antrags wird ein Ausschuss der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung, Energie und Landwirtschaft über eine Förderung entscheiden.
Weitere Informationen sowie die ausführlichen Förderkriterien und Antragsunterlagen finden Sie unter www.bauumwelt.bremen.de/info/umweltprojektfoerderung; Beratung bei Katja Stolz unter der Telefonnummer 361-35362.

Für Rückfragen:
Katja Stolz
Freie Hansestadt Bremen
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Referat 20 Umweltinnovationen & Anpassung an den Klimawandel
Ansgaritorstr. 2, 28195 Bremen
Tel: 0421/361 35362, katja.stolz@umwelt.bremen.de