Sie sind hier:

Kanaldichtheit & Rückstauschutz

Kanaldichtheit

Undichte Abwasserleitungen können durch Eindringen von Grundwasser zu Problemen bei der Abwasserableitung und -reinigung führen. Noch kritischer kann ein Austritt von Abwasser und eine damit verbundene Schadstoffbelastung für Boden und Grundwasser sein. Für Grundstückseigentümer bedeuten undichte Grundleitungen Risiken für die Gebäudesubstanz. Austretendes Abwasser kann Wände und Sohlplatten durchfeuchten. Auswaschungen führen zu Hohlräumen, was Setzungen und andere statische Probleme zur Folge haben kann. Schadhafte Leitungen verstärken die Wahrscheinlichkeit von Wurzeleinwuchs und Einspülungen, was Verstopfungen und Rückstau bewirken kann.

Für alle im Erdreich oder unter der Bodenplatte verlegten Leitungen (Grundleitungen) ist der Eigentümer auf seinem Grundstück als Betreiber selbst verantwortlich. Die Stadt Bremen hilft den GrundstückseigentümerInnen mit einem Förderprogramm zur Erfassung des Zustandes von privaten Grundleitungen für häusliches Abwasser. In diesem Faltblatt (pdf, 1.1 MB) finden Sie Informationen über die sichere Ableitung von Grundwasser. Hier finden Sie Informationen zur Förderrichtlinie für Zuschüsse zur Zustandserfassung von privaten Grundleitungen (pdf, 95.6 KB). Die Durchführung der Prüfung hat durch einen Fachbetrieb zu erfolgen. Hier finden Sie eine Liste zertifizierter Fachbetriebe (pdf, 85.8 KB). Die rechtlichen Anforderungen zur Dichtheit von privaten Abwasseranlagen in Bremen können Sie diesem Merkblatt (pdf, 15.8 KB) entnehmen. Weitere Auskünfte zu Förderprogramm und Antragstellung erfolgen bei der Bremer Umweltberatung.

Bremer Umweltberatung e.V.

Am Dobben 43a
28203 Bremen

Rückstauschutz bei Starkregen

Bei einem intensiven Wolkenbruch vergrößert sich innerhalb kurzer Zeit die Wassermenge im Kanalnetz um ein Vielfaches. Trotz der modernen Abwassersysteme in Bremen können und dürfen heftige Regenfälle das Kanalnetz kurzfristig bis zur Rückstauebene (Straßenoberkante) füllen. Viele sind unbesorgt, weil sie nichts Böses ahnen. Andere haben das Malheur bereits hinter sich und wissen um die Arbeit, Ärger und Kosten, wenn das Wasser aus dem Kanal im Keller oder Souterrain steht. Auf dieser Seite wollen wir Ihnen die wichtigsten Fragen beantworten, die in diesem Zusammenhang immer wieder auftauchen.