Sie sind hier:

Programm zur Förderung der rationellen Energienutzung in Industrie und Gewerbe (REN-Programm)

Die effiziente Nutzung von Energie bietet erhebliche Chancen für Unternehmen: Viele Studien und Projekte zeigen, dass durch den Einsatz moderner Technik und die Optimierung des Produktionsablaufs erhebliche Energieeinsparungen erreicht werden können. Ein Gewinn für Wirtschaft und Umwelt: Weniger Energieverbrauch bedeutet weniger Betriebskosten und weniger klimaschädliches CO₂. Für einen langfristigen Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen spielen eine ökologisch orientierte Wirtschaftsweise und die Entwicklung neuer umweltgerechter Produkte und Verfahren also eine entscheidende Rolle. Entsprechend fördert der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr eine ökologische Wirtschaftsweise mit geringem Energieverbrauch. Ziel der Förderung ist es, den Einsatz von Primärenergie und damit dauerhaft die Betriebskosten der Betriebe sowie den Ausstoß von CO₂-Emissionen zu verringern.

Hier können Sie die aktuelle REN-Richtlinie (pdf, 132.6 KB) herunterladen.

Das Förderprogramm unterscheidet zwischen der Breitenförderung "Heizung" und der Förderung von umfangreicheren individuellen Einzelmaßnahmen.

Ausführungsbestimmungen "Heizung"

Mit der Ausführungsbestimmung "Heizung" sollen Unternehmen angesprochen werden, die Energiesparmaßnahmen im Zusammenhang mit ihrer Wärmeversorgung durchführen möchten. Gefördert werden Anlagen zur Brennwertnutzung und die Errichtung kleiner Blockheizkraftwerke (BHKW) bis 50 kW elektrischer Leistung.

Förderung von individuellen Einzelmaßnahmen

Eine Förderung als individuelle Einzelmaßnahme kommt für alle Investitionsvorhaben (einschließlich BHKW über 50 kW elektrischer Leistung) in Betracht, die durch Reduzierung des Energiebedarfs, geringeren Primärenergieeinsatz und Minderung von CO₂-Emissionen den Umwelt- und Ressourcenschutz im Unternehmen verbessern. Außerdem können betriebliche Energiekonzepte bezuschusst werden, die Energieverbrauchsschwerpunkte aufzeigen und unternehmensbezogene Energieeinsparmaßnahmen vorschlagen.