Sie sind hier:

Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Auf welche Klimaveränderungen müssen sich Bremen und Bremerhaven einstellen?

Überflutete Unterführung in Bremen, jpg, 66.8 KB
Überflutete Unterführung in Bremen

Der Klimawandel wird, trotz aller Anstrengungen zum Klimaschutz, vor den Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven nicht haltmachen. Eine Zunahme von Stürmen, Starkregen und Hitzeperioden sowie der Anstieg des Meeresspiegels sind einige der erwarteten Klimaveränderungen für den norddeutschen Raum.

Weitere Informationen zu den erwarteten Klimaveränderungen in Bremen und Bremerhaven finden Sie hier: Erwartete Klimaveränderungen für Bremen und Bremerhaven

Wie begegnen das Land Bremen und seine Stadtgemeinden den Klimaveränderungen?

, jpg, 19.1 KB

Im Sinne der Risikoprävention und der Daseinsvorsorge ist es sinnvoll, sich den langfristigen Herausforderungen des Klimawandels frühzeitig zu stellen. Wie viele Bundesländer und Großstädte haben auch das Land Bremen und seine beiden Stadtgemeinden eine Anpassungsstrategie an den Klimawandel entwickelt. Dadurch wurde ein langfristig ausgerichteter strategischer Rahmen geschaffen, wie sowohl den schleichenden als auch den abrupt auftretenden Klimafolgen begegnet werden kann. Weitere Informationen zur Klimaanpassungsstrategie finden Sie hier: Klimaanpassungsstrategie für Bremen und Bremerhaven

Hochwasserschutz in Bremen

Blick auf den Bremer Hafen, jpg, 43.4 KB
Blick auf den Bremer Hafen

Infolge der globalen Temperaturerhöhung steigt der Meeresspiegel an, außerdem ist mit häufigeren und höheren Sturmfluten zu rechnen. Der Küstenschutz wird so zum vordringlichsten Handlungsfeld im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Aber auch Hochwasserereignisse, die durch Niederschläge im Einzugsbereich der Bremen durchfließenden Gewässer entstehen müssen berücksichtigt werden. Bremen hat deshalb in Zusammenarbeit mit Niedersachsen den Generalplan Küstenschutz und den Hochwasserschutzplan Wümme erarbeitet. Mehr Informationen zum Hochwasserschutz in Bremen sehen Sie hier

Forschungsprojekt BREsilient

, jpg, 27.1 KB

Aufbauend auf der Klimaanpassungsstrategie werden im Rahmen des Projekts Kosten-Nutzen-Analysen der Schlüsselmaßnahmen der Anpassungsstrategie angestellt. Zum anderen werden langfristige Anpassungsmaßnahmen für das Cluster Maritime Wirtschaft/Logistik unter Berücksichtigung indirekter Klimafolgen erarbeitet sowie konkrete Maßnahmen zur Hochwasservorsorge in zwei ausgewählten Bremer Quartieren unter Beteiligung der Akteure vor Ort entwickelt. Forschungsprojekt BREsilient - Klimaresiliente Zukunftsstadt Bremen

Starkregenvorsorge in der Stadtgemeinde Bremen

, jpg, 39.1 KB

Der Umgang mit den Auswirkungen des Klimawandels in Bezug auf extreme Regenereignisse beschäftigt die Bremer Verwaltung schon seit längerem. Das Projekt KLAS entwickelt dazu Strategien und Maßnahmen. Bremen soll an das Risiko solcher Regenfälle angepasst und damit langfristig auf die Zukunft vorbereitet werden. Starkregenvorsorge in Bremen - Projekt KLAS