Sie sind hier:
  • Umwelt
  • Wasserwirtschaft, Hochwasser- und Küstenschutz

Hochwasserschutz - Risikomanagement

Rund 86% der Fläche des Landes Bremen unterliegt einer potentiellen Gefährdung durch Hochwasser. Innerhalb dieser gefährdeten Gebiete leben rund 515.000 Menschen.
Der Schutz vor Hochwasser ist entsprechend eine existentielle Aufgabe Bremens. Gerade in Anbetracht der geografischen Lage des Landes zwischen Binnenland und Küste wird dies besonders deutlich. Daher ist es unerlässlich, geeignete Strategien zum Umgang mit dem Hochwasserrisiko zu entwickeln.

Generalplan Küstenschutz

Der Generalplan Küstenschutz Teil I wurde 2007 gemeinsam durch die Länder Bremen und Niedersachsen aufgestellt und informiert u.a. darüber, welche Maßnahmen zur langfristigen Gewährleistung des Hochwasserschutzes entlang der Unterweser im Land Bremen erforderlich sind. MEHR

Hochwasserrisikomanagement

Ziel des Hochwasserrisikomanagements ist es, die Gefahren, die Hochwasser auf die menschliche Gesundheit, die Umwelt, das kulturelle Erbe und die wirtschaftlichen Tätigkeiten ausübt, zu verringern und den Umgang mit den Hochwassergefahren zu verbessern. MEHR

Hochwasserschutzlinie

Aufgrund seiner topographischen Lage wäre das Land Bremen ohne Schutzanlagen durch Sturmfluten und Binnenhochwasser extrem gefährdet. Hochwasserschutzanlagen sind für das Land Bremen und die hier lebenden Menschen deshalb von elementarer Bedeutung. Dementsprechend sind bestehende Hochwasserschutzanlagen in ihrem Bestand zu sichern. MEHR

Überschwemmungsgebiete

Im Land Bremen sind hochwassergefährdete Gebiete entlang der tidebeeinflussten Unterweser sowie Überschwemmungsgebiete an der Mittelweser und den Nebenflüssen per Verordnung festgesetzt. MEHR

Wasserrechtliche Verfahren

Hier finden Sie einige wichtige wasserrechtliche Verfahren und ihre rechtliche Behandlung. MEHR

Kontakt

Hier finden Sie AnsprechpartnerInnen für den Bereich Wasserwirtschaft/Hochwasserschutz MEHR