Sie sind hier:

Autobahnringschluss A 281

Bericht der Verwaltung vom September 2017 zum aktuellen Sachstand der Bauabschnitte 2/2 und 4 der A 281

Folgenden Bericht der Verwaltung (pdf, 31.3 KB) „Aktueller Sachstand der Bauabschnitte 2/2 und 4 der A 281“ nahm die Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung, Energie und Landwirtschaft (L/S) in ihrer Sitzung am 14. September 2017 zur Kenntnis.

Bericht der Verwaltung vom Februar 2017 zur Realisierung des Autobahnringschlusses BAB A 281

Folgenden Bericht der Verwaltung „Aktueller Sachstand der Realisierung der A 281: Auswirkungen der aktuellen Rechtsprechung“ nahm die Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung, Energie und Landwirtschaft (L/S) in ihrer Sitzung am 23. Februar 2017 zur Kenntnis.

Bericht der Verwaltung vom Februar 2016 zur Realisierung des Autobahnringschlusses BAB A 281

Mit der Realisierung der Autobahneckverbindung A 281 in Bremen entsteht in Verbindung mit den beiden vorhandenen Autobahnen A 1 und A 27 ein Autobahnring um Bremen. Die Umsetzung dieser Fernstraßenbaumaßnahme des Bundes ist gleichermaßen Ziel der Verkehrspolitik des Bundes und des Landes Bremen. Die A 281 dient neben einer deutlich verbesserten Erschließung der Häfen, des Güterverkehrszentrums und des Flughafens vor allem der maßgeblichen Verkehrsentlastung des Bremer Straßennetzes.
Der Bau der A 281 wurde in 6 Abschnitte unterteilt, von denen bereits 4 für den Verkehr frei gegeben wurden. Der Bauabschnitt 2/2 zwischen Neuenlander Ring und Kattenturmer Heerstraße sowie der Bauabschnitt 4 (Weserquerung) sollen in den kommenden Jahren realisiert werden.
In einem Bericht der Verwaltung (pdf, 24.3 KB) für die Sitzung der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung, Energie und Landwirtschaft (L/S) am 11.02.2016 wurde der aktuelle Sachstand zu den Bauabschnitten 2/2 und 4 dargestellt. Die Deputation hat diesen Bericht der Verwaltung zur Kenntnis genommen.