Sie sind hier:

Planfeststellungsbeschlüsse

Auf dieser Seite finden Sie die Planfeststellungsbeschlüsse des Senators für Umwelt, Bau und Verkehr aus den vergangenen Jahren. Sie sind chronologisch sortiert und beginnen mit dem aktuellsten Planfeststellungsbeschluss.

Ersatzneubau Ochtumbrücke im Zuge der A 1

Ersatzneubau des Bauwerkes BW 3430, Brücke über die Ochtum im Zuge der A 1

Planfeststellungsbeschluss für den bremischen Teil nach § 17 FStrG
vom 1. Juni 2018

Das hier geplante Vorhaben beinhaltet den Ersatzneubau des Bauwerkes BW 3430, Brücke über die Ochtum im Zuge der A 1 zwischen den Anschlussstellen Brinkum und Arsten. Das BW 3430 besteht aus zwei Teilbauwerken, die Überführung RiFa (Richtungsfahrbahn) Hamburg und RiFa Osnabrück. Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der A 1 werden die Teilbauwerke nacheinander abgebrochen und neu errichtet.
Die Ochtum bildet an dieser Stelle die Grenze zwischen der Freien Hansestadt Bremen und Niedersachsen. Für den Ersatzneubau dieser Brücke ergehen daher zwei parallele Planfeststellungsbeschlüsse (31.5.2018/1.6.2018), um gleichzeitig das Baurecht sowohl für die bremische als auch für die niedersächsische Hälfte der Brücke zu schaffen.
Diese Brücke, BW 3430, ist abgängig und muss dringend ersetzt werden. Aufgrund der Dringlichkeit der Maßnahme wurde die sofortige Vollziehbarkeit dieser vg. Beschlüsse nach § 80 Abs. 2 Nr. 4 VwGO angeordnet.
Die Planunterlagen werden beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Contrescarpe 73, 28195 Bremen, in der Zeit vom 14. Juni bis einschließlich 28. Juni 2018 nach ortsüblicher Bekanntmachung ausgelegt. Sie können dort in Raum 4.18 (4. Etage) werktäglich von 10.00 – 12.30 Uhr und 15.00 – 17.00 Uhr, Freitags bis 16.00 Uhr sowie nach telefonischer Verabredung unter Telefonnr.: 361-97 33 während der Auslegungszeit eingesehen werden.
Gemäß § 74 Abs. 4 BremVwVfG gilt der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 458.6 KB) den Betroffenen, denen er nicht gesondert zugestellt wurde, mit dem Ende der zweiwöchigen Auslegungsfrist als zugestellt, d.h. bekannt gegeben.

Die festgestellten Planunterlagen:
Inhaltsverzeichnis (pdf, 18.9 KB)
Unterlage 1, Erläuterungsbericht (pdf, 923.4 KB)
Unterlage 2, Übersichtskarte (pdf, 512.1 KB)
Unterlage 3, Übersichtslageplan (pdf, 293.6 KB)
Unterlage 5, Lageplan (pdf, 548.3 KB)
Unterlage 6, Höhenplan (zip, 166.8 KB)
Unterlage 8, Gewässer-Einleitung (pdf, 11.4 KB)
Unterlage 9, LBP-Maßnahmen (zip, 7.4 MB)
Unterlage 10, Grunderwerb (zip, 420.8 KB)
Unterlage 11, Regelungsverzeichnis (pdf, 183.5 KB)
Unterlage 14, Straßenquerschnitt (zip, 175.7 KB)
Unterlage 15, Bauwerkskizze (zip, 529.1 KB)
Unterlage 17, Schalltechnische Untersuchungen (zip, 25.1 MB)
Unterlage 19, LBP-, FFH-, WRRL-, UVP- Unterlagen (zip, 22.1 MB)

nach oben

Hafentunnel Bremerhaven

Anbindung des Überseehafengebietes an die A 27 in Bremerhaven

Planfeststellungsbeschluss nach § 33 BremLStrG vom 19. Dezember 2012

Geplant ist eine neue Straße in Bremerhaven zur Schaffung einer auch zukünftig leistungsfähigen Anbindung des stadtbremischen Überseehafengebietes einschließlich der hafennahen Industrie- und Gewerbegebiete an die Bundesautobahn A 27. Die Straße soll als Tunnelbauwerk in West-Ost-Richtung verlaufen, das westlich Cherbourger Straße/Wurster Straße beginnt und im Osten im Schnittpunkt zwischen der Achsverlängerung des Eichenwegs und der Cherbourger Straße endet. Die Tunneltrasse soll im östlichen Abschnitt bis zu 200 m südlich des Straßenraums der Cherbourger Straße unterhalb des Eichenweges verlaufen. Im mittleren Abschnitt soll sie unterhalb der Claus-Groth-Straße verlaufen und dann westlich davon unter den bestehenden Verlauf der Cherbourger Straße einbiegen.
Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 1.4 MB) ist rechtsbeständig.

nach oben

A270: Autobahnzubringer Bremen St. Magnus

Umbau und Erweiterung der AS Bremen-St.Magnus im Zuge der A270

Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 7. Juni 2011

Die Anschlussstelle St. Magnus hat heute lediglich eine Abfahrt auf die Vegesacker Heerstraße sowie eine Auffahrt von der Schönebecker Straße und soll nunmehr mit je einer weiteren Auf- und Abfahrt vollständig ausgebaut werden. Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 168.3 KB) ist rechtsbeständig.

nach oben

Ersatzbau Wümmebrücke

Ersatzbau der Wümmebrücke im Zuge der Ritterhuder Heerstraße/ L 151

Planfeststellungsbeschluss für den bremischen Teil nach § 33 BremLStrG
vom 3. August 2009

Aufgrund des schlechten baulichen Zustandes der vorhandenen Wümmebrücke war ein Ersatzbau erforderlich. In der Strommitte der Wümme verläuft die Landesgrenze Niedersachsen-Bremen, so dass für die neue Wümmebrücke zwei getrennte Planfeststellungsverfahren nach den jeweiligen landesrechtlichen Bestimmungen durchzuführen waren. Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 214.8 KB) ist rechtsbeständig.

nach oben

A281: Neubau einer Autobahn

Die Bundesautobahn A 281 ist als Eckverbindung zwischen der A 1 und der A 27 eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte im Lande Bremen. Sie dient der Entlastung der A 1 und A 27 mit dem Bremer Kreuz sowie der Stephanibrücke im Zuge der B 6. Mit der beabsichtigten Schließung des Bremer Autobahnrings sollen die innerstädtischen Einfallstraßen erheblich entlastet und die Belastung durch Luftschadstoffe und Lärm entscheidend gesenkt werden.

Neubau des Bauabschnittes 2/1 der A 281 zwischen Wartumer Heerstraße und Neuenlander Ring/Neuenlander Straße
Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 30. Januar 2002

Neubau des Bauabschnittes 3/1 der A 281 zwischen Stromer Landstraße und Warturmer Heerstraße
Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 8. September 2003

Neubau des Bauabschnittes 3/2 der A 281 zwischen Merkurstraße und Stromer Landstraße
Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 24. September 2007

  • Die Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss (pdf, 326.1 KB) wurde im Mai 2008 vom Bundesverwaltungsgericht abgewiesen. Der erste Spatenstich erfolgte im April 2009, die Verkehrsfreigabe ist für 2014 geplant.

Neubau des Bauabschnittes 2/2 der A 281 zwischen Neuenlander Ring und Kattenturmer Heerstraße
Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 7. April 2009

  • Die Unterlagen zum "Moderationsverfahren A 281 BA 2/2" finden Sie hier.

Neubau des Bauabschnittes 4 der A 281 zwischen den AS Bremen-Gröpelingen und Bremen-Strom
Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 30. Juni 2010

  • Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 1.1 MB) wird vor dem Bundesverwaltungsgericht beklagt. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat mit Urteil vom 24.11.2011 die Klagen mehrerer Grundstückseigentümer gegen diesen Beschluss abgewiesen.

  • Zur Änderung und Ergänzung des Planfeststellungsbeschlusses vom 30. Juni 2010 in der ergänzten Fassung vom 7. November 2011 wurde die Plangenehmigung (pdf, 183.7 KB) vom 01. März 2018 erlassen.

nach oben

A1: Autobahnzubringer Arsten

Netzschluss Zubringer Arsten/ Kommunale Entlastungsstraße Dreye, 3. BA

Planfeststellungsbeschluss für den bremischen Teil nach § 33 BremLStrG
vom 23. Mai 2007

Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 172 KB) wurde nicht angefochten, der Ausbau des BAB-Zubringers Arsten sowie die Verlängerung der kommunalen Entlastungsstraße (KES) Dreye wurden im Jahr 2010 abgeschlossen.

nach oben

A27: Autobahnzubringer Überseestadt

Ausbau des Autobahnzubringers Überseestadt der A 27 zwischen der AS Überseestadt und der Verteilerkreis Utbremen

Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 2. April 2007

Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 195.9 KB) wurde nicht angefochten, die Baumaßnahme ist abgeschlossen.

nach oben

B74: Ausbau und Verlegung

Ausbau und Verlegung der B 74 im Bereich zwischen Farger Straße und Kreinsloger

Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 29. August 2005

Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 464.6 KB) wurde angefochten, Baubeginn war daher erst 2007. Die Verkehrsfreigabe der Bundesstraße B74n erfolgte am 9. Dezember 2009.

nach oben

B6: Aus- und Umbau in Höhe Stephanietor

Um- und Neubau von Auf- und Abfahrten zur Bundesstraße 6 im Zusammenhang mit dem Bau einer Verbindungsstraße zwischen der Innenstadt und der Überseestadt sowie mit dem Bau der Eisenbahnüberführung Stephanitor

Planfeststellungsbeschluss nach § 17 FStrG vom 15. Juni 2004

Der Planfeststellungsbeschluss (pdf, 681.8 KB) beinhaltet den Aus- und Umbau der Auf- und Abfahrten zur Bundesstraße 6 sowie den Bau einer Verbindungsstraße zwischen der Innenstadt und der Überseestadt im Bereich ab Kreuzung Doventorstraße/ Doventor/ Am Wall bis Eisenbahnüberführung Stephanitor. Die entsprechenden Maßnahmen wurden umgesetzt.

nach oben